Cranio Facial Kinetic Science

 

Craniofaziale Therapie kann bei allen oro-fazialen Dysfunktionen helfen, unabhängig davon, ob die Ursachen angeboren oder erworben, durch eine Krankheit oder einen Unfall entstanden sind . Craniofaziale Therapie wird nie allein durchgeführt. Sie wird immer in Zusammenarbeit zwischen  Patient, Therapeut und ggf.  Arzt, Kinderarzt, HNO-Arzt, MKG-Chirurg, Kieferorthopäde, Psychologe, Logopäde, Physiotherapeut oder anderen festgelegt.
Craniofaziale Therapie nimmt das Individuum als Ganzes wahr und kann daher nicht alleine funktionieren.

Hier ist eine allgemeine Beschreibung , was sie je nach Alter und  aufgetretenen Problemen bringen kann.  Sie finden auch eine Therapeutenliste.

Die Behandlungsdauer variiert von Person zu Person und in Abhängigkeit vom zu behandelnden Problem.

Zu beachten:

 

Der Körper braucht Zeit und Pflege, um  alte Gewohnheiten und Muster abzulegen, Traumata zu überwinden, neue Bewegungen zu erlernen, um sich zu erholen. Veränderungen in allen oben genannten Bereichen benötigen Geduld.

 

Es ist Ihr Körper und nicht der des Therapeuten! Es liegt an Ihnen, gesund zu werden, indem Sie die vom Profi gegebenen Übungen praktizieren und sich an die getroffenen Verabredungen halten.
Zu Beginn der Behandlung wird Ihr Therapeut mit Ihnen die zu erreichenden Ziele festlegen und in Meilensteinen in einen zeitlichen Ablauf bringen. Sie legen gemeinsam die Maßstäbe für den Fortschritt und die Zeitpunkte für die Evaluation fest. Es ist durchaus möglich, dass nacheinander verschiedene Therapien durchgeführt werden. Im Gespräch werden immer wieder alle nötigen Übungsschritte erklärt und überprüft. Die Fortschritte werden jeweils am Ende der vorgegebenen, zeitlichen Abstände bewertet. Die Sitzungen finden nicht unbedingt jede Woche statt, da der Körper Zeit braucht, um zu integrieren, was von ihm verlangt wird.

In der Schweiz werden die Kosten von der Krankenzusatzversicherung übernommen. Wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse oder an das EMR  (ErfahrungsMedizinischen Register, unter "Myofunktionelle Therapie").

Säuglinge

Bei Neugeborenen mit Erkrankungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Schädel- oder Gesichtsfehlbildungen, Hyper- oder Hypotonie ist eine frühe interdisziplinäre Therapie von Geburt an wichtig.
Die Betreuung des Kindes wird durch ein Team in der Reihenfolge der Prioritäten begleitet. Wenn eine Operation notwendig ist, wird sie vorgezogen, und erst danach  andere Behandlungen  einschließlich der craniofazialen Therapie.

Es handelt sich um weiche Muskelreize am ganzen Körper, denn was an den Füßen ausgelöst  wird, wirkt durch die Muskel- und Faszienketten am ganzen Körper.

Die Therapie befasst sich auch mit postoperativen Narben, z.B. bei Gaumenspaltenoperationen oder nach Unfällen.

Ihre Umgebung wird nach Möglichkeit in die Therapie eingebunden.

 

Kinder:

 

Die craniofaziale Therapie ist in allen Fällen gesundheitsfördernd , in denen Kinder nicht auf ihre Schnuller, Daumen oder andere schlechte Angewohnheiten verzichten können, die das Wachstum des Kiefers und die richtige Lage der Zähne  (Milch oder dauerhaft) und der Zunge stören.
Sie wird auch dann angezeigt, wenn neben oder zu Beginn einer logopädischen Behandlung Sprachprobleme auftreten. Die Sichtweise des Therapeuten ist umfassend und ein Kind kann keine Fortschritte in der Sprache machen, wenn sein Körper nicht richtig ausgerichtet und seine Haltung nicht gestrafft ist. Der craniofaziale Therapeut  arbeitet an Haltung und Muskulatur und kann mit einem Logopäden zusammenarbeiten.

Schreib-, Lese- und Konzentrationsprobleme können auch auf eine schlechte Haltung und einen fehlenden Tonus oder eine mangelnde Augenkonvergenz zurückzuführen sein.


Der Therapeut arbeitet auch am Schluckmuster, das vom kindlischen Schluckmuster in das Erwachsenenmuster übergehen muss. Wenn das Kinderschlucken  andauert, kann das gesamte Verdauungssystem gestört werden. Der Mund ist die erste Stufe der  Verdauung. Kauen und Schlucken – Handlungen, die uns unwesentlich erscheinen, wenn sie funktionieren – sind für unsere Gesundheit wichtig.

Darüberhinaus kann das Kinderschlucken zu unschönen Fehlstellungen der Zähne beitragen, Artikulationsstörungen mit sich bringen und zu einer habituell offenen Mundhaltung führen. Der offene Mund lässt das Kind nicht nur schneller krank werden, er führt auch zu einem geringeren Körpertonus, der wiederum Fehlhaltungen des ganzen Körpers begünstigt.

Der Therapeut behandelt auch Bedenken bezüglich Hypersalivation und Mundatmung. Er arbeitet daran, den Mund geschlossen zu halten, mit einer guten Ruhelage der Zunge, die es ermöglicht, die Nasenatmung herzustellen.

Die craniofaziale Therapie ist auch eine Unterstützung bei der Rehabilitation im Kiefer- und Gesichtsbereich. 

Das Kind und sein Umfeld werden in die Therapie einbezogen. Ohne Zusammenarbeit keine Ergebnisse!

Jungendliche:

 

Es ist das Alter, im dem die Findung und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, die Bildung sozialer Kontakte an erste Stelle stenht. Die craniofaziale Therapie ist oft eine gute Ergänzung zu einer zahnärztlichen Behandlung, um die Haltung zu stabilisieren und so die Arbeit des Kieferorthopäden zu festigen, um Rückfälle zu vermeiden. Die Therapie findet  in Zusammenarbeit mit dem Kieferorthopäden statt. Der Jugendliche hat seinen Teil der Arbeit zu tun. Gute Ergebnisse können nur mit seiner aktiven Teilnahme an der Behandlung erreicht werden.

Die Jugendzeit ist nicht das erholsamste Alter für den Körper, die Körperhaltung der Jugendlichen stellt den Rücken und den Nacken auf die Probe!

Die Bedeutung der Körperhaltung:

Hier ist ein Beispiel für die tägliche Belastung der Wirbelsäule, die auch viele Erwachsene betrifft!

Im letzten Bild entspricht die tatsächliche Belastung der Wirbelsäule dem Gewicht eines 8-jährigen Kindes!

 

 

 

Quelle: Hansraj, KK, (2014) Beurteilung von Belastungen der Halswirbelsäule durch Haltung und Lage des Kopfes, PMID:25393825.
Vervielfältigung mit freundlicher Erlaubnis des Dr. K. Hansraj, New York.

5 kg                         12 kg                     18 kg                    20 kg                  27 kg

Langes Sitzen im Unterricht, am Computer, auf dem Bauch liegen,  usw. können Nacken- und Rückenschmerzen verursachen.
Wenn wir wissen, dass unsere Augen in Verbindung mit den kurzen tiefen Nackenmuskeln stehen, sind wir nicht überrascht, dass ein zusammenhang zwischen dem Sehen und der Haltung besteht.

In der Pubertät ermöglicht die craniofaziale Therapie dem Jugendlichen, sich seiner Haltung bewusst zu werden und daran zu arbeiten, um Schmerzen und Müdigkeit zu beseitigen. Auch das Schlucken und die Lage der Zunge im Mund werden kontrolliert. Eine schlechte Stellung der Zunge erzeugt mikroskopische Belastungen auf dem Boden der Mundhöhle und beeinflusst die Haltung und den Gang.  Unser Körper ist  eine lange Muskel- und Faszienkette und was wir an einem Ende des Körpers bearbeiten, beeinflusst das Ganze wie ein Tensegritymodell.

Menschliche Struktur im Tensegrity von
Tom Flemons : www.intensiondesigns.ca

Im Falle eines Unfalls hilft die craniofaziale Therapie, die Beweglichkeit des Kiefers wiederherzustellen und wesentliche Funktionen wie Essen, Trinken, Atmen und sekundäre Funktionen wie Ausdruck oder Singen zu verbessern oder wiederzuerlangen.
Durch Muskelstimulation wirkt sie auch auf mögliche Narben, die einen Teenager mitten im Aufbau seiner Identität stark stören können.

Im Falle einer Behinderung hilft die Therapie, den Mund geschlossen zu halten und ermöglicht so die Kontrolle des Speichelflusses, was ein besseres, soziales Ansehen und ein gestärktes Selbstvertrauen mit sich bringt.

Erwachsene:

 

Die craniofaziale Therapie gilt auch für Erwachsene. Sie leistet Hilfe bei Unfällen, Behinderungen oder Krankheiten. Alles, was die Harmonie des Gesichts stört, ist dem Vertrauen und sozialen Kontakten zwischen Menschen abträglich. Der kleinste Pickel ärgert uns. Wie schlimm ist es dann erst, wenn es um Narben geht, um Schwierigkeiten, sich auszudrücken, um Probleme bei der Nahrungsaufnahme.
Die Therapie begleitet die chirurgischen Behandlungen oder Erkrankungen, wirkt aber nur mit Hilfe der betroffenen Person. Man muss sich verändern und gesund werden wollen, die vom Therapeuten erklärten Übungen regelmäßig ausführen , um ein gutes Resultat zu erzielen. Das Schwierigste ist sicherlich die Geduld, denn nicht alles ändert sich in wenigen Sekunden. Der Therapeut ist  eine Unterstützung und führt Sie durch den Heilungsprozess.

 

Bei Bruxismus beispielsweise ergänzt die Therapie die psychologische Beratung oder Hypnose, Hippotherapie, Reiki oder jede anerkannte Therapie, die Stress abbauen hilft.

 

Dabei ist es sehr wichtig, die Hauptursache der Störungen oder Schmerzen zu entdecken. Es ist nicht auszuschließen, daß die Haltung der Person für chronische Schmerzen verantwortlich ist für die bisher keine Erklärung gefunden werden konnte.
Schlechte Ergonomie am Arbeitsplatz kann auch zu chronischen Schmerzen, wie z.B.,  Migräne oder Rückenschmerzen führen.

Senioren:

 

Es ist falsch zu glauben, daß  wir nichts mehr tun können, weil wir alt sind und nur noch unseren Schmerz  geduldig ertragen müssen!
Unser Körper hat Ressourcen und es ist  möglich sie auch im Alter zu mobilisieren.
 

 

Es ist wichtig, die Beweglichkeit so lange wie möglich mit möglichst wenig Schmerzen bis in das hohe Alter zu erhalten.

 

Therapeutenliste:

 

Jeder auf der Liste hat seinen MAS Cranio Facial Kinetic Science (MCFKSc) an der medizinischen Fakultät der Universität Basel (Schweiz) abgeschlossen.

Capture d’écran 2019-12-02 à 12.51.35.pn

Chris van de Riet

Dipl. Physiotherapeutin BSc - MCFKSc - Zertifiziert CRAFTA® Therapeutin

Suhrgasse 20
CH-5037 Muhen
Tel. 062 724 08 25
Fax 062 724 08 26
info@physio-muhen.ch
www.physio-muhen.ch
Nicole seehlozer.jpg

Nicole Seeholzer

Praxis für myofunktionnelle Therapie

Weiherfeldstrasse 4

4310 Reinfelden

061 831 06 00 / 079 858 96 25

info@praxisseeholzer.ch

www.praxisseeholzer.ch

susanne-codoni-07-2018-n-0001_1.jpg

Susanne Codoni

Dr. h.c. Susanne Codoni, MAS CFKSc

Elisabethenstr. 41
4051 Basel

061 / 481 24 54
susanne.codoni@scodoni.ch

www.scodoni.ch

Beatriz.jpg

Beatriz LeÓn

Kraniofaziale und Myofunktionelle Therapie 

Mohrhaldenstrasse 166e

4125 Riehen

078 768 97 09

info@mft-leon.ch

www.mft-leon.ch

Simone.jpg

Sabine Neukomm

Praxis Heil-Kunst

buchenstrasse 58

4054 Basel

079 377 72 83

sabine.neukomm@bluewin.ch

www.sabine-neukomm.ch

cranium-2028558_1280.png

Susanne Sopko

Dipl. Logopädin EDK - MCFKSc

Rennweg 60
CH-4052 Basel
logopaedie-sopko@gmx.ch

 

Dominik Barell

Physio- une Manualtherapie - PT.MT.MCFKSc

Amthausgasse 9/11

4242 Laufen

061 761 35 35

dominik.barell@bluewin.ch

Esther Häner

Gesundheitspraxis

Bündtenstrasse 1

4419 Lupsingen

061 911 96 74

www.estherhaener.ch

Ivona Schwaiger

Myofunktionnelle Therapie

Zahnteam Wasserfallen

Unterbiel 22

4418 Reigoldswil

www.mft-schwaiger.ch

www.zahnteamwasserfallen.ch

Franziska Schimdt von Nell

Trivium Artes - Praxis für Sprachgestaltung

Florenzstrasse 1e
4142 Münchenstein

+41 76 702 29 24
franziska@triviumartes.ch
www.triviumartes.ch


 

wyss-oeri.jpg

Sibylle Wyss-Oeri

Diplomierte Logopädin - MCFKSc, WARNKE-Netzwerkpartnerin

Monbijoustrasse 89

3007 Bern

031 351 38 67

info@logopaedie-bewegt.ch

www.logopaedie-bewegt.ch

Julia Abegglen-Pfammatter

Dipl. Logopädin EDK - MCFKSc - NFR® - Therapeutin

Praxis Körper-Sprache-Kommunikation

Sprachperron

Gemeinschaftspraxis für Körper - Sprache  - Kommunikation

Bahnhofstr. 8
3600 Thun

033 223 73 59

julia.abegglen@sprachperron.ch

www.sprachperron.ch

PICT0006_edited_edited_edited_edited.jpg

Marlène Linder Lovis

Cabinet de thérapie cranio-faciale

route de Rossemaison 48

2800 Delémont

078 605 23 18

www.tcfjura.ch

 

Berthold_Brigitte_01.jpg

Brigitte Berthold

Physiotherapeutin - NDT Bobath Lehrtherapeutin - Castillo Morales Therapeutin

Hippotherapie - Heilpädagogisches- und Therapeutisches Reiten

Pferdegestützte Therapie

Kinderphysiothapie Praxis -  Luzernerstrasse 55b -  6030 Ebikon  

041 342 03 30

brigitte.berthold@bluewin.ch  

Hippotherapie/Heilpädagogisches- und Therapeutisches Reiten  

Eichmattstrasse 3 - 6277 Lieli

079 676 93 67  

IMG_2751.JPG

Thulasiga Rajeswaran

Dr. Urban Dolenc AG - MCFKSc

Buchenstrasse 4
6210 Sursee
041 921 56 55
info@dr-dolenc.ch
Webseite in Bearbeitung

monica.jpg

Monica Köppel-Heule

Myofunktionnelle Therapie

Haupstrasse 26

9434 Au/SG

079 771 88 59

monicakoeppel@gmail.com

www.mft-mit-mkh.ch

Capture d’écran 2019-12-01 à 16.26.01.pn

Bettina Huber

Praxisgemeinschaft wohlum  - Myofunktionnelle Therapie

Baarerstrasse 18

8932 Mettmenstetten

www.wohlum.ch

 

Sabine.jpg

Sabine S. Peter

Myofunktionnelle Therapie - MCFKSc

Klosbachstrasse 150
8032 Zürich
076 398 63 66
info@myofunktionelle-therapie.ch
www.myofunktionelle-therapie.ch

 

Grellmann.jpg

Ann-Kathrin Grellmann

Physiotherapie, MCFKSc, Reha- Vita im Kreiskrankenhaus Lörrach

Spitalstrasse 25

79539 Lörrach

+49 (0)7621 416 8384

+49 (0)176 8312 3916

info@akgrellmann.de oder

info@rehavita.de

www.akgrellmann.de

 

kiefer_logopaedin.jpg

Nicole Kiefer

Logopädische Praxis

Uhlandstr. 19

68782 Brühl
+49 (0)6202 5772905

www.logopraxis-kiefer.de

 

hoerstel.JPG

Ulrike Hörstel

Logopädin - MCFKSc - NLP Practitioner TRIPLE-P-Berater

Kapuzinergasse 2

89312 Günzburg

Bayern

+49 8221 399 811

ulrike.hoerstel@online.de

www.logopaedie-guenzburg.de

 

Verena Schwager

Logopädische Praxis

München-Laim und Olching
+49 (0)17670154416

 

Bailly.jpg

Dr. Peter Bailly & Jean-Peter Bailly

Praxis Dr. Bailly & Kollegen - Kieferorthopäden

Gersthofer Str.2

65929 Frankfurt

+49 (0)69 304494

www.drbailly.de

 

IMG-20191204-WA0000.jpg

Eva van Rooijen

Praxis Dr. Bailly & Kollegen - Kieferorthopäden

Gersthofer Str.2

65929 Frankfurt

+49 (0)69 304494

www.drbailly.de

 

IMG_20190618_123444.jpg

Maria Fey

Praxis Dr. Bailly & Kollegen - Kieferorthopäden

Gersthofer Str.2

65929 Frankfurt

+49 (0)69 304494

www.drbailly.de

 

Capture d’écran 2019-12-02 à 10.39.00.pn

Dr. Med. Dent. Claudia Ricken

Bioästhetische Kieferorthopädie

Rodensteinstrasse 19

64625 Bensheim

+49 (0)6251-1079-0

info@drricken.de

www.drricken.de

 

Aargau
Basel
Basel Land
St Gallen
Zürich
Bern
Jura
Luzern
Baden-Württemberg
Bayern
Hesse

© 2019 par Marlène Linder Lovis - Toute reproduction interdite sans autorisation